GIM foresight Studie
Der schwarze Schwan COVID-19

Die Zukunft nach Corona

Die aktuelle Pandemie hat in kürzester Zeit grundlegende Veränderungen des alltäglichen Lebens hervorgerufen –  vom Einkaufen gehen mit Mund-Nasen-Schutz über vermehrtes Arbeiten im Home-Office bis hin zum Gebot des Social Distancings auch im Privaten.

Fraglos wird diese disruptive Erfahrung kollektive Spuren in den Einstellungen und Werten der Bevölkerung hinterlassen.

Die Eigenstudie von GIM foresight blickt daher auf den Rahmen menschlichen Handelns: Das Wertegefüge. Die Untersuchung nimmt eine langfristige Perspektive ein, um die Neujustierung von Erwartungen und Befürchtungen in Folge der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf der Werte-Ebene beschreiben zu können.

Die Ausarbeitung basiert auf der Zukunfts- und Wertestudie "Values & Visions 2030". Die Aussagen im "Schwarzen Schwan" beruhen auf einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage mit insgesamt 2.001 Befragten (1.000 im April und 1.001 im Juni 2020) sowie einem qualitativen Deep-Dive für die Branchen Food und Finance.

NEU! Studienupdate Sommer 2020

Vom Shutdown Ende März zu den Lockerungen im Sommer hat sich viel getan. In einer zweiten Befragung haben die Forschungs-Experten von GIM foresight deshalb die Ergebnisse vom April validiert.

Im Juni 2020 wurden erneut 1.001 Befragungen durchgeführt. Durch die Erweiterung der Fallzahl auf N = 2.001 werden die Studienergebnisse noch robuster.

 

Die komplette Eigenstudie stellen wir Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Füllen Sie dafür einfach das untenstehende Kontaktformular aus.

Darum geht es:

Die Studie untersucht, inwiefern die Corona-Pandemie das Wertegefüge der Menschen langfristig beeinflusst und gibt zudem Orientierung, wie Marken infolgedessen nachgesteuert werden müssen.

Forschungsfragen:

"Der schwarze Schwan" verfolgt vier große Forschungsfragen:

  • Welche Auswirkungen hat eine weltweite Krise wie die Corona-Pandemie auf die Wertevorstellungen der Menschen?

  • Wie ändern sich die Hoffnungen, Sehnsüchte
    und Erwartungen an die Zukunft?

  • Was lässt sich aus einem veränderten Werteverständnis für das zukünftige (Konsum-)Verhalten der Menschen  ableiten?
  • Wie stark wirken die relativ kurzfristigen
    Lebensbeschränkungen und die eher langfristigen Wirtschaftsfolgen?

Zielgruppe:

Die Studie richtet sich an Verantwortliche im Bereich Marken-, Marketing- und Unternehmensstrategie aus allen Branchen.

Ihre Benefits:

  • Die Informationen dieser Studie dienen als Steuerungselement für Markenstrategen
  • Sie erhalten damit Anhaltspunkte, wie sich Konsumenten in der aktuellen Phase der Unsicherheit entwickeln und welche Werte an Bedeutung gewinnen oder verlieren
  • Die Studie enthält Einschätzungen von wahrscheinlich eintretenden und erwünschten Szenarien
  • Sie erhalten konkrete Takeouts zu den Bereichen Verantwortungsübernahme & Hedonismus, Egoismus & Kooperation sowie Algorithmisierung & Re-Lokalisierung

Eckdaten zur Studie:

  • CAWI Interviews via Online Access Panels
  • Region: Deutschland
  • Stichprobe: Bevölkerungsrepräsentativ ab 18 Jahren
  • Erhebungszeitraum: April 2020 (10 Feldtage) / Juni 2020 (6 Feldtage)
  • Fallzahl: N = 2.001 (April N = 1.000 / Juni N = 1.001)
  • Interviewlänge: 20 Minuten
  • Branchen-Deep Dive Finance: 12 qualitative Tiefeninterviews (à 2h); Branchen-Deep Dive Food: In-House Experten-Workshop

Sie möchten die Studie "Der schwarze Schwan COVID-19" erhalten?

Dann füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus. Die Studie wird Ihnen in Kürze kostenfrei zugeschickt. 
 

Danke! Ihre Nachricht wurde übermittelt.

Fehler! Leider konnte Ihre Nachricht nicht übermittelt werden.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. Mehr zum Datenschutz